Dienstag, 28. Oktober 2014

Neue Serie von Robert Muchamore! - Rezension von " Rock War" Band 1

Rezension von "Rock War" Band 1

 
 
 
 
Vor ungefähr 2 Jahren habe ich die großartige Buchreihe "Top Secret" von Robert Muchamore gelesen. Seitdem suche ich immer wieder nach neuen Büchern von diesem tollen Autor. Jetzt habe ich endlich ein neues Buch von Robert Muchamore gefunden. Dieses Buch würde ich euch jetzt gerne vorstellen.
 
 
  • Zusammenfassung:

 

Jay ist 13 Jahre alt und kommt aus England. Er spielt in einer Band mit seinen beiden besten Freunden Salman und Tristan und Tristans jüngerem Bruder Alfie. Eigentlich spielen sie ganz gut, doch immer wieder klappt etwas bei Auftritten oder Vorführungen nicht. Als es bei einem Band-Wettbewerb zu einem großen Streit zwischen Jay und Tristan kommt, verlässt Jay gezwungenermaßen die Band und er gründet mit seinen Brüdern und Babatunde eine neue Band.
 
Summer lebt alleine mit ihrer Großmutter in einer kleinen Wohnung. Schon fast ihr ganzes Leben lang kümmert sie sich um ihre Oma. Doch als sie in die Band von Michelle, Coco und Lucy aufgenommen wird, ändert sich ihr Leben schlagartig.
 
Dylan kommt aus einer reichen Familie, doch er lebt in einem Internat. Eigentlich interessiert er sich für gar nichts. Deshalb tritt er gezwungenermaßen einer Band an seiner Schule bei. Erst danach entdeckt er sein musikalisches Talent.
 
Alle 3 Bands treten bei einem großen Band-Wettbewerb von "Rage Cola" an. Wie die Geschichte weitergeht, werde ich und werdet hoffentlich auch ihr im 2.Band erfahren.
 
 
  • Meine Meinung zum Buch.

 

Das Buch hat mich wie alle Bücher, die ich bisher von Robert Muchamore gelesen habe, extrem gefesselt und fasziniert. Der Autor hat drei tolle Haupt-Figuren geschaffen und sie genial miteinander verwoben. Gut gefallen hat mir auch, dass man ein paar Blicke auf den zweiten Band werfen konnte. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Teil der Buch-Reihe. Wenn man die Figuren genauer betrachtet, bemerkt man ebenfalls, dass sie alle sehr verschieden sind, aber sich teilweise auch wieder sehr ähnlich sind. Zum Beispiel stammen alle Hauptfiguren aus völlig verschiedenen Gesellschaftsschichten, aber alle drei sind Mitglied in einer Band.
 
 
  • Meine Bewertung:

 

Falls ihr mein Bewertungssystem noch nicht kennt, schaut bei meinem ersten Post vorbei. Dort habe ich mein Bewertungssystem kurz erklärt.
 
 
 
 
Ich gebe dem ersten Band der "Rock War" - Reihe eine 1-, da mir das Buch ausgesprochen gut gefallen hat und ich euch nur empfehlen kann, es selbst zu lesen.
 
 
 
Ich hoffe diese Rezension hat euch wieder einmal gefallen und ihr schaut am Sonntag wieder vorbei.
 
 
 
Mr.
Mancos

 

Samstag, 25. Oktober 2014

Rezension von Gone Band 1


Gone Band 1

 

Ich habe in den letzten Wochen mit größtem Vergnügen die Gone-Reihe von Michael Grant gelesen.
Jetzt möchte ich euch den ersten Band aus dieser Reihe vorstellen.
 
 
 
  • Zusammenfassung:

Sam ist ein Außenseiter an seiner Schule in Perdido Beach, er hat nur seinen besten Freund, Quinn.
Zusammen lieben sie es zu surfen. Eines Tages, mitten im Unterricht verschwinden alle Menschen über 15, somit auch alle Erwachsenen. Eine Katastrophe, den zusätzlich hat sich noch eine riesige Kuppel um die Stadt und die Umgebung gelegt. Sam zieht mit Astrid, für die er heimlich schwärmt, seinem besten Freund Quinn und Edilio, der aus Honduras kommt, los. Sie erkunden die FAYZ (Fallout Alley Youth Zone), wie das Gebiet innerhalb der Kuppel genannt wird und entdecken, dass sie nicht durch die Kuppel hindurch sehen können und dass niemand hinaus oder hinein kann. Alle Kinder versammeln sich dann auf der Plaza (dem Hauptplatz) und schlafen dort. Am nächsten Tag tauchen viele Kinder aus dem Coates-Internat auf, darunter Caine, Diana und Drake. Caine übernimmt mit Sam und anderen Vertretern aus Perdido Beach das Kommando. Doch die Kinder akzeptieren die Führung von Caine bald nicht mehr. Was dann passiert, welche geheimnisvollen Kräfte manche Kinder entwickeln und welcher unbekannte Feind noch so in der FAYZ lauert lest ihr besser selbst.
 
 
 
  • Meine Meinung zum Buch:

 
Ich fand das Buch höchst spannend und habe es sehr schnell gelesen. Der Autor Michael Grant schafft es immer wieder seine Leser zu fesseln und geniale Figuren zu erschaffen. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen das Buch zu lesen. Doch eine Sache muss ich anmerken, nämlich. dass es im Buch viele Verletzte/Verletzungen/Tote gibt und diese  auch sehr genau beschrieben werden.
Falls ihr daher ein sehr sanftes Gemüt habt, würde ich euch empfehlen, es euch zweimal zu überlegen,ob ihr das Buch tatsächlich lesen wollt.
 
 
 
  • Bewertung:

 
Da dies mein erster Post ist, erkläre ich hier kurz das Bewertungssystem:
Ich bewerte in den österreichischen Schulnoten also 1-5, wobei 1 das Beste ist und 5 das Schlechteste. Ich beziehe die Handlung, die Sprache und meine Meinung zu den Figuren mit in die Bewertung ein.
 
 
 
 
Dem ersten Band der Gone-Reihe gebe ich eine 2+, da mir das Buch wirklich gefallen hat und ich euch nur ans Herz legen kann, es auch zu lesen.
 
 
 
 
 
Ich hoffe diese kleine Zusammenfassung/Bewertung des Buches hat euch gefallen und schaut nächste Woche bei der neuen Zusammenfassung/Bewertung wieder vorbei.
 
 
Mr.Mancos